Auch das gibt es zu entdecken!

Robert Horn

Seit 36 Jahren sitzen wir uns an unseren Arbeitstischen gegen√ľber, mein Mann, Robert Horn und ich. Ich m√∂chte nicht wissen, wieviel wir miteinander √ľber Kunst, und alles, was zu diesem Thema geh√∂rt, geredet haben. Diese gemeinsame Auseinandersetzung ist nie langweilig, im Gegenteil. In unseren Gespr√§chen k√∂nnen wir laut denken, ohne dass gleich alles richtig sein muss, Ideen werden verworfen und neu gedacht, die Schritte des jeweils anderen werden aufmerksam verfolgt und begleitet, ja es ist wirklich eine ausserordentlich Partnerschaft.

Besonders interessant sind die Zeiten dann, wenn wir gemeinsam an einem Heft arbeiten oder auch gemeinsame Werke planen und umsetzen.Da bedarf es schon großen Vertrauens und guter Abstimmung. Aber es ist und bleibt spannend.

Mein Mann zeichnet oder malt jeden Tag. Wenn ich selbst viel zu tun habe und ich bin daf√ľr in meinem N√§hzimmer, kann es passieren, da√ü ich nicht mitbekomme, was Neues entstanden ist. Dann sind die Abende besonders interessant, an denen wir uns einen Stapel Zeichnungen vornehmen und sie gemeinsam durchschauen. Ja, es gibt immer wieder Arbeiten dabei, die mich schlichtweg vom Hocker hauen. Und damit ich nicht alleine staune, werde ich in Zukunft immer mal wieder Werke meines Mannes hier vorstellen. Beginnen m√∂chte ich mit drei Landschaftsmalereien auf Leinwand. Eine dieser Werke ist intensiv von ihm bestickt. Ich f√§nde es toll, wenn er noch mehr sticken w√ľrde. Er hat einen v√∂llig anderen Zugang zu diesem Medium und k√∂nnte auf die ein oder andere Art und Weise sicherlich sehr innovative Ergebnisse hervorbringen. Leider steht aber doch bei ihm der Stift und die Farbe im Mittelpunkt.

Landschaft 1

Landschaft 2

Landschaft 3

Detail zu 3