Willkommen im Jahr 2021

Allgemein






Ich darf Sie und Euch ganz herzlich an dieser Stelle willkommen heißen. Ich freue mich, wieder fĂŒr Sie und Euch da sein zu dĂŒrfen und besonders in dieser schwierigen Zeit jede Woche doch ein, zwei Lichtblicke in die Welt zu schicken.

Was erwartet Sie in diesem Jahr? Nun es wird wieder Neues, Interessantes und Unbekanntes aus der textilen Welt zu berichten sein. Ich werde eine KĂŒnstlerin vorstellen, die mit Pusteblumem ganze Kleider arbeitet. BĂŒcher, die mir sooooo gut gefallen, daß ich sie einfach vorstellen möchte, stehen auch auf dem Programm. Die eigene Arbeit, insbesondere die kĂŒnstlerische, kommt bei der Berichterstattung auch nicht zu kurz. Vielleicht findet ja doch die ein oder andere Ausstellung statt. Und natĂŒrlich werden Sie ĂŒber alle neuen Veröffentlichungen informiert.

Und da steht eine ganze Reihe auf dem Programm:

  • Das Stickwort der Woche 2019 und 2020 wird es jeweils wieder als Katalog geben.
  • Das neue Heft TEX-TOUR 15 wird sich um Collagen drehen. Da werden auch Arbeiten von GastkĂŒnstlerInnen zu sehen sein.
  • TEX-IT 3 ist in Planung.
  • Eine weitere Geschichte mit Illustrationen von meinem Mann ist in Vorbereitung.
  • Mein Mann wird noch zwei weitere StudienbĂŒcher herausbringen: Einfach Malen ist der eine Titel und im anderen geht es um die Federzeichnung. Viel Material also um zu studieren und ausprobieren.

Wenn ich Sie neugierig gemacht habe, wunderbar!!!

NĂ€chste Woche geht es dann im gewohnten Modus weiter. Am Dienstag startet das neue Stickwort der Woche. Und am Donnerstag wird es den ersten Beitrag geben. Alles Gute und bis dann.

Alles Gute!!!

Advent








Es ist nun an der Zeit Abschied zu nehmen fĂŒr dieses Jahr. Niemand hĂ€tte gedacht, in welch eine ungewöhnlich Situation die gesamte Welt hineingerĂ€t und wie unsere eigene auf den Kopf gestellt wird.

Es gibt vieles, was wir lernen mussten, als Gemeinschaft, als Freundes- und Familienkreis und als einzelne Person.  Geduld war und ist gefragt. Haben wir KĂŒnstler da vielleicht einen Vorteil? Geduld ist in unserem Metier immer angesagt, nicht nur beim Arbeiten.








Die Situation hatte aber so viele positiven Seiten. Ich habe neue Möglichkeiten entdeckt, zu kommunizieren. Ich habe Dinge abgeschlossen, neu entwickelt. Wir, mein Mann und ich, haben uns auf Veröffentlichungen konzentriert. Das hat großen Spaß gemacht, zumal wir eine solch tolle Resonanz erhalten haben.








KĂŒnstlerisch hat sich gezeigt, daß bei weniger Druck von außen anderes und Neues entsteht, daß Ideen auf anderen Wegen zu mir gekommen sind.
Dadurch, daß ich gar nicht in Sachen Workshops unterwegs war, konnte ich mich um Freunde in der NĂ€he kĂŒmmern. Alte Kontakte sind wieder belebt. Die Fokussierung auf den Ort, an dem ich lebe und arbeite, sogar auf den Stadtteil, hat interessante Begegnungen hervorgebracht. Das alles wĂ€re sonst noch nicht passiert.


Und Gott sei Dank, sind wir alle bisher gesund geblieben. Das ist nicht selbstverstĂ€ndlich und ich bin  dafĂŒr sehr dankbar.


Ein besonderes Kompliment gilt aber unseren lieben Menschen, die uns immer wieder unterstĂŒtzt haben. Sofort zu Beginn der Pandemie wurden uns Darlehen von nahen und ferneren Freunden angeboten, die wir aber Gott sei Dank nicht nutzen mussten. Es wurde mehr Kunst gekauft. Ebenso verhielt es sich bei den Veröffentlichungen. Das war ein schöne Erfahrung und dafĂŒr möchte ich allen, die uns in dieser Zeit mit Wort und Rat und Tat zur Seite gestanden haben, ganz herzlich danken, auch im Namen meines Mannes. Das war und ist keine SelbstverstĂ€ndlichkeit.


Gehen wir weiter mit Geduld und wachem Blick durch diese Zeit. Entdecken wir neue Wege, Inspirationen und auch ein tieferes Bewusstsein fĂŒr uns und die Welt. Seien wir offen fĂŒr VerĂ€nderungen und tragen viele Funken Hoffnung in das nĂ€chste Jahr.


Ich wĂŒnsche Ihnen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit. Kommen Sie gut ins neue Jahr. Es wĂ€re schön, wenn wir uns wieder hier an diesem Ort treffen.








Los geht es am 20.1.2021. Bis dann, alles Gute!!!




Stickwort der Woche

"Stickwort der Woche"








Im Sauseschritt geht dieses besondere Jahr nun zu Ende und damit auch das Stickwort der Woche.








Mit diesem letzten Stickwort schicke ich Licht auf den Weg an alle, die mir in den vergangenen Monaten auf so schöne und interessante Weise verbunden waren und meinen Inspirationen gefolgt sind. Ich weiß, daß es so war, denn ich habe eine Reihe von Ergebnissen gesehen.
















Ich hoffe,, wir sehen uns im nÀchsten Jahr wieder an dieser Stelle mit neuen Ideen und Nadel und Faden.