Olga de Amaral

Ausstellungen, Entdeckungen


Im gro├čen Ravensburger WERKKUNSTBUCH aus dem Jahr 1975 hat mich zu Beginn meines Studiums diese K├╝nstlerin mit ihrem Werk besonders beeindruckt:






Zuzuordnen ist dieses Werk der lateinamerikanischen K├╝nstlerin Olga de Amaral. Sie hatte eine besondere Handschrift entwickelt. Sie webte schmale B├Ąnder und kombinierte sie mit dick umwickelten Str├Ąngen. Es entstanden sehr gro├če raumf├╝llende Installationen.

Bis heute wirkt diese K├╝nstlerin, die 1932 in Columbien geboren wurde. Aus Anla├č einer Ausstellung des Museum of Fine Art in Houston, USA, hat die Arnoldsche Art Publisher aus Stuttgart ein hochinteressante Buch herausgebracht, das sehr eindrucksvoll die vergangenen Jahrzehnte dieser Ausnahmek├╝nstlerin aufzeigt.







Ich habe diese Neuerscheinung seit gestern auf dem Tisch liegen und werde nach und nach Texte – auf Englisch – und Bilder in Ruhe entdecken und auf mich wirken lassen. Eine solche Ausstellung in Deutschland w├Ąre eine tolle Sache. Ich bin doch immer sehr daran interessiert, solche Arbeiten live zu sehen, denn sie haben real doch eine andere Magie als auf einem Foto. Schauen Sie sich weitere Werke von ihr auf ihrer Webseite an.

Der Arnoldsche Art Publisher Verlag ver├Âffentlicht ganz besondere B├╝cher. Es geht um Kunst und Handwerk in seiner besten Form. Ich habe schon einige dieser B├╝cher in meinem Regal stehen. Insbesondere die Ver├Âffentlichungen ├╝ber modernen Schmuck haben es mir angetan. Man kann auf der Webseite auch in manche B├╝cher hineinsschauen. Es lohnt sich.


————————————————————————————————————


Diese Ausstellung wurde verl├Ąngert.





—————————————————————————————————————


Und die offenen Ateliers in Essen sind immer noch geplant. Hier noch einmal die Daten:


Kunstspur Essen


10 K├╝nstlerInnen werden am 19. und 20. September jeweils von 15.00 – 20.00 Uhr gemeinsam ausstellen. Es werden Zeichnungen, Malereien, Fotografien, Skulpturen, Druckgrafik, Holzschnitte, Materialcollagen, Kalligraphie, Fotocollagen und Architekturkeramiken zu sehen sein.

Die Blue Autum Band wird am Samstag ab 16.30 Uhr live zu h├Âren und zu sehen sein.

Wo findet das statt?

In der Werkstatt f├╝r Kamine, ├ľfen und Architekturkeramik
bei Gudrun Quinke
Heckstra├če 79
45239 Essen-Werden


Das alles nat├╝rlich unter den gegebenen Coronabestimmungen, in der Hoffnung, da├č sich die Situation nicht weiter verschlechtert.