Nachhall!!!

Entdeckungen

Das Treffen in Haslach wirkt immer noch nach.

Zu meinem Bericht in der letzten Woche habe ich zahlreiche Emails erhalten mit interessanten Anmerkungen und Meinungen zum Thema. Auf diesem Weg sage ich herzlichen Dank daf├╝r. So bleiben wir in einem guten Austausch und mein Wunsch, das Textile immer wieder zu diskutieren und neu zu durchdenken, komme ich so mit meinem Blog ein wenig n├Ąher.

An dieser Stelle m├Âchte ich Sie auf Referentinnen aufmerksam machen, die mich besonders beeindruckt haben. Ich setze einen Link zu den entsprechenden Seiten, sodass Sie sich dann ein Bild im wahrsten Sinne des Wortes machen k├Ânnen.

An erster Stelle ist die K├╝nstlerin und Designerin Julia K├Ârner aus ├ľsterreich zu nennen. Sie besch├Ąftigt sich mit dem 3-D-Druck im textilen Bereich, mit eingeschlossen ist aber auch Architektur und Produktdesign. Sie hat ihre Ideen, Projekte und Objekte in einem tollen, ├╝berzeugenden Vortrag dargestellt. Hier sehen Sie fantastische Dinge!

Annemieke K├Âster aus den Niederlanden hat ebenfalls eine eigene Firma gegr├╝ndet. Nach einem Studium der Kommunikationswissenschaften und der T├Ątigkeit in einem v├Âllig anderen Bereich hat sie nach der Katastrophe in der Rana Plaza Fabrik in Bangladesh beschlossen, die Produktion von nachhaltigen Textilien im eigenen Land wieder aufleben zu lassen. Ohne weitere Vorkenntnisse hat sie sich in das Abenteuer gest├╝rzt, in diesem Bereich neu zu denken. Heute ist es die erste Weberei in Europa, die nachhaltige Textilien f├╝r Mode und f├╝r M├Âbel auch aus recyceltem Garn herstellt. Ausserdem wird nur so viel von einem Stoff produziert, wie der Auftraggeber bracht – sozusagen Stoff on demand… Schauen Sie hier.

An dieser Stelle sei dann auch der Textildesigner Daniel Henry aus Belgien genannt. Auch er stellt Stoffe her. Sein Labor befasst sich in erster Linie mit dem Bedrucken von Stoffen und dem Behandeln der Oberfl├Ąchen. Es entstehen atemberaubende Textilien, die wir sogar im Original unter die Lupe nehmen durften. Mehr ├╝ber das Daniel Henry Studio finden Sie hier.

Und wenn es dann noch nicht genug ist und Sie mehr Bilder sehen wollen von diesen Tagen und von den Ausstellungen, gebe ich Ihnen noch diesen und diesen Link.

Ja, und dann sind noch zwei Mails bei mir eingetroffen, die auf K├╝nstlerin Seet van Hout und ihre Ausstellung in der st├Ądtischen Galerie in Paderborn aufmerksam machen. Lassen Sie sich ├╝berraschen!

Ich bin jetzt erst einmal in Sachen Workshop unterwegs. Trotzdem geht es am Dienstag mit dem Stickwort der Woche weiter. Tsch├╝├č!