„Stickwort der Woche“

"Stickwort der Woche"

Garnvariationen in Schwarz

Ich m├Âchte Ihnen┬ázu den gestellten Aufgaben heute meine Ergebnisse zeigen. Um L├Âsungen zu finden, habe ich immer auch im Vorfeld Zeichnungen angefertigt und daraus haben sich dann meine gestickten Beispiele entwickelt. Schauen Sie selbst:

Die Stiche t├╝rmen sich zu einem Haufen

erste Zeichnung

zweite Zeichnung

 

dritte Zeichnung

von der Seite gesehen

von der Seite gesehen 1

von der Seite gesehen 2

von der Seite gesehen 3

Stiche wachsen in die H├Âhe

so sieht es hinten aus

ein kleiner H├╝gel

 

wenige Stiche auf der R├╝ckseite

Um den Eindruck eines Haufens zu verst├Ąrken, habe ich nicht immer auf die R├╝ckseite durchgestochen, sondern ich habe die Nadel durch die Stickerei gef├╝hrt.

der Aufbau

Die┬án├Ąchste Aufgabe hatte folgenden Titel:
Die Stiche werden von einem Punkt auf der Fl├Ąche magnetisch angezogen.

Auch hier sehen Sie zuerst Zeichnungen, dann die Stickerei. Bei den Zeichnungen habe ich am Anfang mit einem dicken Filzstift gearbeitet. Dann habe ich gewechselt auf einen d├╝nneren und dann auf einen ganz feinen Filzstift und auf einen Bleistift. Meiner Meinung nach werden die Zeichnung mit d├╝nnerem Stift immer deutlicher, was das Thema angeht.

erste Zeichnung

 

zweite Zeichnung

dritte Zeichnung

 

vierte Zeichnung

f├╝nfte Zeichnung

 

sechste Zeichnung

siebte Zeichnung

auf den Punkt gebracht

Ausf├╝hrung mit einf├Ądigem Sticktwist

an den Rand gef├╝hrt

Nun steht noch die f├╝nfte Aufgabe an. Hier stehen sich kurze und lange Stiche gegen├╝ber.

kurze und lange Stiche stehen sich gegen├╝ber

eine Variation in drei Reihen

eine Gegen├╝berstellung in der Diagonalen

eine L├Âsung mit weniger Stichen

eine andere Sicht der Dinge

einmal gedreht und eine andere Aussage

Linien kreuzen sich

Interpretation in dick und d├╝nn

Spiel auch mit Licht und Schatten

Umsetzung auf Segeltuch

Die sechste Aufgabe lautet:
Die Stiche bilden einen Fluss

Sie d├╝rfen nat├╝rlich die Garne wechseln und zum Beispiel mit Perlgarn arbeiten. Auch der Stoff kann mal grob und auch mal fein sein. Leinen, Baumwolle, Seide, alles ist erlaubt. Setzen Sie sich keine Grenzen!