Farbforschungen

Farbforschung, Publikationen


Ich kann in meinen Untersuchungen fortfahren. Nach jedem Sammeln und Reinigen interessiert mich natĂĽrlich der Farbton und darum reibe ich die feinen Pigmente erst einmal auf einem Papier aus. Schon in diesem Stadium sieht man die groĂźen und kleinen Unterschiede.






Ich schneide mir Leinen zu – es sind gebrauchte Bettlaken – und lege sie auf meinen Arbeitstisch aus. Ich bemale sie mit Pigmenten und Sojamilch und lasse sie ĂĽber Nacht trocknen. Die Ergebnisse faszinieren mich. Feinste Linien und Pigmentspuren sind das Ergebnis. Ich nehme mir vor, diesen Vorgang zu einem späteren Zeitpunkt mit allen Pigmenten zu wiederholen.















Ein groĂźes StĂĽck Stoff ist auch schon auf einen Rahmen gespannt und so kann ich ungehindert weiter agieren. Es klappt groĂźartig. Ich bin begeistert.















Vieles läuft zur Zeit parallel. Ich habe Einfälle und Ideen und möchte sie sofort umsetzen. Nicht nur die Erden selbst, sondern auch die Fotos, die ich von den Fundstellen gemacht habe und die groben Reste sind sehr anregend. Was sich aus diesen Elementen entwickelt hat, werden Sie im nächsten Blog lesen.

Zu diesem Projekt gehört es auch, daß ich neue Wege in den sozialen Medien einschlage und darum finden Sie mich nun schon seit über einen Monat auf Instagram. Ich freue mich über einen Besuch.


———————————————————————————————————————————–


An dieser Stelle möchte ich auf einen weiteren Katalog aufmerksam machen. Vielleicht kennen Sie ja bereits meine bezeichneten und bestickten Taschentücher. Ich habe sie an dieser Stelle bereits vorgestellt und zwar am 6.6.19, am13.6.19 und am 27.6.19.

Nun habe ich mich daran gesetzt und die meisten dieser Taschentücher, insgesamt an die 40, zu einem Katalog zusammengestellt. Es sind noch kurze poetsiche Texte hinzugefügt. Der Katalog hat 74 Seiten und kostet 15,00€ plus Porto und Verpackung. Sie können ihn per Email bei mir bestellen.








Wir haben erst einmal eine kleine Auflage drucken lassen. Ist diese verkauft, werden wir eine zweite Auflage drucken lassen. Dann dauert die Lieferung länger. Darüber werden wir Sie aber zu gegebener Zeit informieren.



Das Museum Herxheim zeigt eine Ausstellung rund um das Taschentuch. Gudrun Heinz hat bereits darĂĽber berichtet. Mit dabei Beatriz Schaaf-Giesser mit ihrem Projekt “ LaĂźt unsere Hände sprechen“. Einen Bericht dazu finden Sie bei mir hier.


———————————————————————————————————————————–


In diesem Jahr wird es noch weitere Neuerscheinungen geben. Darf ich Sie Ihnen schon einmal verraten?


Ich werde zu meinem Projekt “ Unter meinen FĂĽĂźen“ einen Katalog erstellen. Er zeigt alle Fundorte, die Erdpigmente und Grobaussiebungen sowie viele Ergebnisse der durchgefĂĽhrten Experimente. Mit kurzen Texten werden die Vorgehensweisen erläutert.

Des weiteren wird mein Mann nach Einfach Zeichnen und Einfach Malen ein drittes Buch veröffentlichen rund um das Thema Federzeichen.

Und im Herbst, wahrscheinlich im November, wird das dritte Kinder- und Erwachsenenbuch erscheinen. Titel: Kurt und Kartoffelnase. Der Text ist wieder von mir verfasst und die Illustration sind von meinem Mann.

Es gibt also vieles, auf das Sie sich freuen können.