Hier geht es so weiter!

Fotografie, Im Atelier, Meine Hefte, Robert Horn, TEX-IT


Bei der Vorbereitung für eine neue Arbeit probiere ich immer wieder Techniken aus, wähle neue Materialien und Materialkombinationen und hoffe so, zu einer befriedigenden Lösung zu finden. Dabei entstehen auch immer wieder Fotografien, die das Wesentliche dieser Werkverfahren festhalten und verdeutlichen.

Anfang des Jahres habe ich mit Hilfe einer Plissiermaschine Stoffe und Papier in kleine Falten gelegt. Die einzelnen Elemente wurden dann mit bĂĽgelbaren Seidenmalfarben von mir bemalt. AnschlieĂźend musste alles trocknen, bevor ich diese Ergebnisse sehen konnte:

































Ich war begeistert von den Ergebnissen, konnte allerdings keine Möglichkeiten für meine neue Arbeit ableiten. Die Proben kamen also in meine Werkstattkästchen für Experimente und dienen nun dazu, mir zu einem anderen Zeitpunkt erneut als Ideengeber zu dienen.

Was passiert sonst noch hier? Besagte neue Arbeit erfordert viel Zeit, Geduld und Einsatz. Sie ist für eine Ausschreibung im nächsten Jahr gedacht. Darum kann ich Ihnen leider keine Fotos zeigen, auch wenn ich es sehr gerne tun würde, denn ich denke, es lohnt sich.

Zeitgleich habe ich einen neuen TEX-IT – Druck entwickelt. Dieses Mal habe ich eine Auflage von 75 Einheiten auf Baumwollsatin in Bestellung gegeben.
Bei einer Bestellung erhalten Sie ein Stoffstück von 20cm in der Höhe und 138cm in der Breite. Mehr dazu bald an dieser Stelle.

Das nächste Buch von meinem Mann und mir ist jetzt ebenfalls in Druck. Hier haben wir ebenfalls eine Auflage von 75 Buchexemplaren geplant. Auch dazu mehr bald auf diesem Blog.

Beide Veröffentlichungen sind voraussichtlich ab November bei uns zu beziehen.

Sie sehen, Stillstand gibt es bei uns nicht. Mein Mann ist in der Planung fĂĽr ein unkonventionelles Zeichenbuch, das ich gestern Korrektur gelesen habe.

Ich habe Ideen fĂĽr weitere 8 – 10 TEX-TOUR-Hefte notiert. Vielleicht, wenn die Situation so bleibt und der Schwerpunkt noch mehr auf den Veröffentlichungen liegt, werden es sogar zwei Hefte pro Jahr. Haben Sie eigentlich WĂĽnsche, was die Themen angeht? Sie dĂĽrfen sich gerne per Mail mit Ideen an mich wenden. Ich bin sehr gespannt und freue mich auf Meldungen.

Ich wĂĽnsche Ihnen eine wunderbare Woche  und bis bald!