Stickwort der Woche

"Stickwort der Woche"



Das Stickwort der Woche fĂ€ngt ganz alltĂ€glich an. Ich bin in der Wohnung umhergegangen, habe in Schubladen geschaut, SchrĂ€nke geöffnet, auf dem Schreib- und Arbeitstisch gesucht, bin auch in meine Papiersammlung gestiegen und habe meine FundstĂŒcke durchgewĂŒhlt, die KĂŒche wurde auch inspiziert, sogar der Balkon wurde nicht ausgelassen.




Was dabei herauskam? Schauen Sie sich die Liste an:

Chinesischer Text
Schreibmaschinentext aus einem alten Bibliotheksbuch
Ein alter schmaler Klöppelbrief
Ein Kleeblatt
Ein Efeublatt
Gras
Noch ein grĂŒnes Blatt
Ein goldenes Glöckchen mit BÀndchen
Eine BĂŒroklammer in Herzform
Ein Garnlabel
Ein Lindhasenglöckchen mit rotem BÀndchen
Ein Gummiband
Ein StĂŒckchen Kaffeefilter
Ein Strichcode
Ein Label Eilzustellung
TeebeutelanhÀnger
Eislöffel
Ein kleines StĂŒckchen Kohle
Ein GarnkÀrtchen
Ein Papier „Nachnahme“
Eine Sicherheitsnadel
MaschinennÀhnadeln
Eine MĂŒnze
Spielkarten
Ein StĂŒckchen Diafilm
Ein bischen Pfauenfeder
Ein Restchen Fell
Ein abgebrannter Streichholz
Eine kleine GĂŒrtelschnalle
Ein Pulloverzeichen
Ein StĂŒckchen Kartoffelnetz
Einen Knopf
Eine Knopfkarte
Ein bischen Hiolzwolle
Ein Wattepad
Papier ZĂŒndhölzer
Pappe Zwiebel Gelb
Ein SchlĂŒssel
TablettenhĂŒlle
Pflaster
Staniolpapier Weihnachtsmann
Zettel Sperrgut
Mechanische Feder
Zettel Vor NĂ€sse schĂŒtzen
Konfetti
Label Webnamen
Sticker Katze
Lochstreifen
Preisschild Lamy
Tackerklammern

Ich kann mir vorstellen, daß Sie das alles ein wenig befremdlich finden. Und ich weiß auch noch nicht wirklich, wo es mich mit diesen Dingen hin treibt. Aber ich möchte Ihnen im Stickwort der Woche doch wieder eine neue Herausforderung bieten. Die besteht dieses Mal darin, FundstĂŒcke aus dem Alltag auf einen Stoff oder ein festes Papier aufzusticken.

Die GrĂ¶ĂŸe der Stickerei begrenze ich fĂŒr mich wieder auf 15 x 15 cm. Ich wĂ€hle mein beliebtes Skizzenpapier in dieser GrĂ¶ĂŸe. Es hat eine StĂ€rke von 170g/mÂČ. Diese StĂ€rke lĂ€ĂŸt sich gut bearbeiten, ist nicht zu leicht. Garne lege ich mir auch zurecht. Ich habe noch mexikanisches NĂ€h-und Stickgarn auf kleinen Spulen. Bisher habe ich sie immer in der Schachtel gelassen, in der sie mir geschenkt worden sind. Ich fand diese Farbauswahl immer so toll. Nun sollen sie bei diesem Projekt zum Einsatz kommen. Außerdem habe ich noch schwarzes NĂ€hgarn hinzugefĂŒgt. So nun habe ich alles zusammen, was ich fĂŒr den Rest des Jahres brauche.

Ich beginne mit diesem Objekt und heiße Sie damit herzlich willkommen.







Und wie lautet die Inspiration?
Die Stiche ziehen dran.
Los gehtÂŽs!