Tolle Aussichten!

Ausstellungen


Wer sagt¬īs denn? Es geht offener weiter. Die Lage entspannt sich. Und schon gibt es einiges √ľber Ausstellungen zu berichten, die man live vor Ort besuchen kann.

Ich m√∂chte an dieser Stelle √ľber einen Event berichten, der schon im vergangenen Jahr geplant war, nun aber im Juli zur Durchf√ľhrung kommt: Der Kunst- und Kultursommer im Museum SiLO12 in L√§uflingen in der Schweiz.


Das Museum SiLO12 ist etwas Besonderes. Dort, in einem alten Insdustriegebäude, wird die Geschichte der steinverarbeitenden Industrie präsentiert. Das Museum befindet sich im Silogebäude eines stillgelegten kleinen Steinbruchs. Neben Ausstellungen zu industriegeschichtlichen Themen können auch Kunstschaffende dort ausstellen.

Drei K√ľnstlerinnen und ein K√ľnstler haben sich zu einer solchen Ausstellung zusammengetan und nicht nur das, sie haben auch ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, das neben der Pr√§sentation ihrer Arbeiten auch Musikdarbietungen, Lesungen und einen sehr hochwertigen Kunsthandwerkermarkt anbietet.

Ich m√∂chte Ihnen an dieser Stelle die K√ľnstlerinnen und den K√ľnstler vorstellen:

An erster Stelle sei Jeanine Hug genannt. Sie ist ein Multitalent, so m√∂chte ich es bezeichnen. K√ľnstlerin, Architektin, Autorin, Dozentin und Textildesignerin mit einer Unmenge von Ideen im Kopf. Ihr Credo lautet:

„Als Teil der Menschenfamilie m√∂chte ich Wesentliches im Innern aufsp√ľren und ihm im Aussen Ausdruck verleihen“

In den gezeigten Arbeiten verkn√ľpft sie traditionelle Stick- und F√§rbetechniken mit meditativen und experimentellen Zeichentechniken.








Ebenfalls ein Multitalent ist Cara Lee: Architektin, K√ľnstlerin, Dozentin, Gr√ľnderin des Studios caraleeproject.com und Mitbegr√ľndering von leeMundwiler archtitects. Sie wurde in Seoul geboren, lebt und arbeitet aber in den USA und in der Schweiz.

Es w√ľrde diesen Artikel sprengen, wollte ich ausf√ľhrlich √ľber ihre zahlreichen internationalen Projekte berichten. Da lohnt sich ein Blick auf ihre Webseite, die ich weiter unten auff√ľhren m√∂chte.









Judith Mundwiler ist die dritte K√ľnstlerin in diesem Projekt. Sie arbeitet mit altem, gebrauchtem oder gefundenem Material. Mit viel Feingef√ľhl und Geduld erfahren diese Materialien durch sie eine Metamorphose, werden zu neuen vielschichtigen Geschichten und symbolischen Objekten. Immer mehr geht Judith Mundwiler in die Installation mit gro√üen beweglichen Arbeiten, die durch ihre Flexibilit√§t und Beweglichkeit, aber auch durch die Farbigkeit die Menschen in ihren Bann ziehen.









Zu guter Letzt sei der Goldschmied und Bildhauer Thomas Ruepp genannt. Er gestaltet Holzskulpturen und hier im besondern Figuren. Frei aus dem Holz mit einer Kettensäge gesägt, zeigt jede einen besonderen Charakter. Ein wenig scheinen es feine Karikaturen zu sein, gut beobachtet und in Szene gesetzt und durch die Farbigkeit kongenial ergänzt.










Weitere Informationen zu den K√ľnstler*innen finden Sie hier:

Jeanine Hug                                   https://www.hugyou.ch/
Cara Lee                                         http://www.caraleeproject.com
Judith Mundwiler:                          http://www.judithmundwiler.ch
Thomas Ruep                                 http://www.ruepp-goldschmied.ch







Und so sieht das weitere Programm aus:



Samstag, 3. Juli
13-16 Uhr Ausstellungseröffnung mit Vernissage

Samstag, 10. Juli
11-16 Uhr Ausstellung offen und Markt mit Kunsthandwerk und Kulinarischem
20 Uhr Faye B und Band, in concert mit ihrem neusten Album ‚ÄěThe New Old Me‚Äú

Sonntag, 11. Juli
11-16 Uhr Ausstellung offen und Markt mit Kunsthandwerk und Kulinarischem

Samstag, 17. Juli
11-16 Uhr Ausstellung offen und Markt mit Kunsthandwerk und Kulinarischem
20 Uhr Michaela Hahn und Hiroki Ichikawa, Fine Art Poetry, Worte im Spiegel

Sonntag, 18. Juli
11-16 Uhr Ausstellung offen und Markt mit Kunsthandwerk und Kulinarischem

Sa. / So. 24. / 25. Juli
11 – 16 Uhr Ausstellung offen





Auf dem Markt sind folgende Anbieter zu finden:


Akia Obrist, Keramik,                                                                www.akia-keramik.ch

Susanne Sch√ľrch, Papierobjekte,¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† www.papierobjekte.ch

Ursi Parzer-Bachmann, Papierkreationen,                                parzbach@gmx.at

Judith Huggler, Filzobjekte, Rheinfelden,                                 www.filz-und-holz.ch

AIMONO ‚Äď Tonmanufaktur Laszlo Hatanek,¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† www.aimono.ch

Katrin Gold, Kaffe Tee Gew√ľrze,¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† www.puntonero.com

Sandra Knecht, W√ľrste,¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† www.sandraknecht.ch



Ich finde, daß hört sich alles doch sehr spannend an. Machen Sie sich also auf den Weg und schauen Sie vorbei.




Wem der Weg zu weit ist, findet bei den Ausstellungstipps von Gudrun Heinz noch interessante Berichte. Schauen Sie unbedingt bei ihr vorbei.


Und nun w√ľnsche ich Ihnen noch eine sonnige Woche. Bis bald!